воскресенье, 27 сентября 2015 г.

Mehrere russische und chinesische Kriegsschiffe haben Kurs auf Syrien

Mehrere russische und chinesische Kriegsschiffe haben Kurs auf Syrien genommen. Darüberhinaus hat Ägypten seinen Luftraum für russische Militärjets geöffnet. Der russische Präsident wird das weitere Vorgehen am 28. September vor der UN-Vollversammlung bekannt geben. Die neue Anti-IS-Allianz soll mit einem UN-Mandat ausgestattet werden. Sollten die USA jedoch ein Veto einlegen, wird die syrische Regierung ihre Verbündeten Offiziell um Beistand bitten. Bei letzterem wird Russland den USA und der Türkei ein Flugverbot über Syrien erteilen. Russische Abfangjäger und Luftabwehrraketen werden aktuell nach Syrien verlegt.
Weitere Entwicklungen im Überblick:
– Im Seegebiet zwischen Zypern und Syrien wurden mehrere Manöver von russischen, chinesischen und ägyptischen Marinekräften angekündigt
– Innerhalb der letzten vier Tagen wurden 309 IS-Terroristen durch die syrische Armee getötet (angeblich dank der neugelieferten und präzisieren Waffen aus Russland)
– China hat von Ägypten grünes Licht erhalten, den Sueskanal zur Durchfahrt nach Syrien zu benutzen
– Gestern sind 1000 iranische Elitesoldaten in Syrien eingetroffen
– Die syrische Armee hat jetzt Zugriff auf russische Satellitenbilder
– Die libanesische Hisbollah mobilisiert zur Zeit weitere 3000 Kämpfer für Syrien
– Angriffe auf die IS-Terroristen sollen auch mit der kurdischen YPG koordiniert werden
– In Latakia werden bis November 50.000 ausländische Soldaten der neuen Anti-ISIS-Allianz erwartet (die genauen Kontingente der Teilnehmerstaaten sei jedoch bisher nicht bekannt)
– Die USA und Deutschland haben gleichzeitig mit dem Abzug der Patriot-Abwehrraketen aus der Türkei begonnen